Glückwünsche für drei Altersjubilare

Ortsverein

SPD gratulierte und würdigte Lebensleistung von Weggefährten

Altdorf: Drei Altersjubilaren, die schon Jahrzehnte lang Mitglied der Sozialdemokraten sind, gratulierte der SPD-Ortsverein, der hierzu Helga Müller (75), Friedolin Selzer (75) und Dr. Hans Schwarz (70) in das „Brotzeit“-Cafe eingeladen hatte. Vorsitzender Hans Seidl übermittelte hierbei nicht nur die Glückwünsche des Ortsvereins, sondern stellte auch die langjährige Treue der Jubilare zur Sozialdemokratie heraus. Auf 140 Jahre Mitgliedschaft in der Partei kommen diese drei Jubilare.

Zu dieser Gratulationscour war auch die stellvertretende Landrätin Christel Engelhard erschienen, die erklärte, dass der Landkreis Landshut eine steigende Einwohnerzahl verzeichne, aber alljährlich auch mehr Senioren habe. Die Politik müsse daher ihren Fokus auch mehr auf die ältere Generation richten. Erfreulich sei, dass es im Landkreis Landshut inzwischen ein großes Netz von Senioren- und Pflegeheimen gebe, in denen ältere Mitbürger umsorgt leben können.

Die Senioren müssen von der Gesellschaft ernstgenommen werden, betonte 2.Bürgermeister Georg Wild. Dabei würdigte er die Lebensleistung und Erfahrung der Geehrten, die in den Nachkriegsjahren mitgeholfen haben, Deutschland wieder aufzubauen und zum heutigen Wohlstand zu verhelfen. Mit einem geschärften Blick würden die Senioren auch der sich rasant verändernden Gesellschaft begegnen, die oft dem „Jugendwahn“ verfallen ist.

„Geborgenheit, Zufriedenheit und durchaus noch gebraucht zu werden“, das ist das ersehnte Glück der Senioren, gab Georg Wild weiter zu verstehen. Daher bemühe sich auch die Marktgemeinde, hier den Senioren ein zeitlich langes Verbleiben in der vertrauten Wohnung oder im eigenen Haus zu ermöglichen. Dazu gehören ein gutes ÖPNV-Angebot, nahe Arztpraxen und Apotheken, sichere Wege und Straßen sowie der Schutz vor Kriminalität.

Aus der Sicht seiner kommunalpolitischen Verantwortung strebt der SPD-Ortsverein stets das Bestmögliche für die Senioren an, versprach Hans Seidl, damit sich diese in ihrer Heimatgemeinde weiterhin wohlfühlen. Altdorf hat zwei Seniorenheime, in denen ältere Mitbürger, die zu Hause ihren wohlverdienten Lebensabend nicht mehr verbringen können, gut betreut werden.

Bild: Stellvertretende Landrätin Christel Engelhard, 2.Bürgermeister Georg Wild und SPD-Ortsvorsitzender Hans Seidl gratulierten Helga Müller (vorne Bildmitte), Friedolin Selzer und Dr. Hans Schwarz im Beisein ihrer Ehegattin  

 

Homepage SPD Landkreis Landshut

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001272934 -

Besucher:1272935
Heute:30
Online:1
 

WebSozis

Soziserver - Webhosting von Sozis für Sozis WebSozis
 

WebsoziInfo-News

12.06.2019 08:12 Högl/Heidenblut zu Betreuervergütung
Bundesrat macht den Weg frei: mehr Geld für gesetzliche Betreuer Am 07. Juni 2019 hat der Bundesrat das Gesetz zur Anpassung der Betreuer- und Vormündervergütung gebilligt. Der Bundestag hatte das Gesetz bereits im Mai beschlossen. „Bund und Länder hatten sich im Vorfeld auf diesen Gesetzentwurf verständigt. An diesem Kompromiss wurde nicht mehr gerüttelt. Es ist

11.06.2019 07:10 Marja-Liisa Völlers zu Ganztagsbetreuung
Ziel bleibt Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter bis 2025 Im Rahmen der Kultusministerkonferenz haben die Länder heute aktuelle Kostenberechnungen über den geplanten Rechtsanspruch für Grundschulkinder auf einen Ganztagsplatz vorgestellt. Demnach reichen die vom Bund zugesagten zwei Milliarden Euro nicht aus. Die SPD-Bundestagsfraktion hält am Ausbau des Ganztags fest, um die Länder bei der Realisierung des

06.06.2019 19:31 Kampf gegen Lebensmittelverschwendung intensivieren
Am Thema Lebensmittelverschwendung komm niemand vorbei, wer das Ziel Nachhaltigkeit verfolgt. 85 Kilogramm wirft jeder deutsche Privathaushalt im Jahr durchschnittlich weg. Auch in Erzeugung, Handel und Gastronomie landen viel zu viele kostbare Nahrungsmittel im Müll. „An guten Ideen und Ansätzen Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen mangelt es nicht. Einige Unternehmen des Lebensmitteleinzelhandels engagieren sich bereits gegen Verschwendung.

05.06.2019 06:48 Wir wollen weiter Träger der Denkanstöße sein
Vor der Presse kündigt der kommissarische Fraktionschef Rolf Mützenich für die Sommermonate eine starke inhaltliche Konzentration auf wichtige Themen an. Die Fraktion werde alles dafür tun, dass Sozialdemokraten sichtbarer werden für die Menschen in unserem Land. Das Videostatement auf spdfraktion.de

04.06.2019 19:49 Rolf Mützenich kommissarischer SPD-Fraktionsvorsitzender
Kölner Abgeordneter übernimmt Vorsitz nach Rücktritt von Andrea Nahles Andrea Nahles tritt an diesem Dienstag vom Vorsitz der SPD-Bundestagsfraktion zurück. Der nordrhein-westfälische Abgeordnete Rolf Mützenich übernimmt als dienstältestes Vorstandsmitglied kommissarisch den Posten. Nach dem Rücktritt von Andrea Nahles als SPD-Fraktionschefin hat der Geschäftsführende Vorstand der Fraktion einstimmig sein dienstältestes Mitglied Dr. Rolf Mützenich zum kommissarischen Fraktionsvorsitzenden benannt. Der 59-Jährige erklärte

Ein Service von info.websozis.de